Donnerstag, 01. Dezember 2022

Gold für Weber und das LC-Damenteam

Silber für Weike und das LC-Männerteam und Bronze für Peters und Gebauer bei den Westfälischen Crosslaufmeisterschaften im münsterländischen Hörstel

Sehr erfolgreich verlief das Wochenende für unsere Läufer bei den Westfälischen Crosslaufmeisterschaften im münsterländischen Hörstel. So konnte der LC mit dem U18-Titel von Theresa Weber und der LC – Damenmannschaft sowie zweiten Plätzen durch Nele Weike in der Frauenklasse und der Männermannschaft und den dritten Plätzen von Erik Peters über die Männerlangstrecke und Jonathan Gebauer in der U18 mit insgesamt sechs Medaillen die Heimreise antreten.

Theresa Weber aus der Laufgruppe von Tim Rabe zeigte im gemeinsamen Lauf der weiblichen U20 und U18 über 3,3 Kilometer eine beeindruckende Leistung. Sie belegte beim Sieg in der U18 im Gesamteinlauf einen hoch einzuschätzenden dritten Rang und lies dabei in 12:16 Minuten eine ganze Reihe höher gehandelter Athletinnen hinter sich. Ebenfalls toll in Szene setzte sich Jonathan Gebauer. Bis in die Schlussphase lief er in dem sehr starken Teilnehmerfeld der U18 über 3,3 Kilometer in einer Dreierspitzengruppe um den Sieg mit und erreichte in 10:33 Minuten den dritten Rang.

Im Mittelstreckenrennen der Frauen über 4,9 Kilometer konnte Nele Weike aus der Gruppe von Michael Krusemark sich gleich über zwei Medaillen freuen. Mit ihrem starken zweiten Platz in 18:04 Minuten legte sie den Grundstein für das erfolgreiche Abschneiden der LC-Damen. Gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Lea Weike (Platz 4 in 18:42 Minuten) und Anna Büttner (Platz 9 in 20:21 Minuten) teilte  sich das LC-Team aufgrund von Punktgleichheit mit der Vertretung der LG Brillux Münster den ersten Rang. Jana Hoffmann komplettierte mit Platz 11 in 21:45 Minuten das starke Abschneiden.

Über die Männermittelstrecke stellten sich die Läufer von Christian Scharf der ungewohnt langen Herausforderung von 4,9 Kilometern. Marcel Holz bestimmte in der Verfolgergruppe lange das Tempo mit und erreichte in 16:24 Minuten einen hoch zu bewertenden fünften Rang. Jan Austerschmidt folgte auf Rang 8 in 16:58 Minuten unmittelbar vor Samuel Vorderwüllbecke in 17:02 Minuten. Das reichte hinter der LG Brillux Münster und vor der LC Rapid Dortmund in der Mannschaftswertung für den zweiten Platz. Jonas Kannenberg auf Platz 12 in 17:21 Minuten und Daniel Roggenland auf Platz 14 in 17:33 Minuten zeigten ebenfalls eine starke Leistung.

Die längste Strecke des Tages legte Erik Peters mit 10,5 Kilometern zurück. Der Ausdauerspezialist hielt sich lange Zeit klug am Ende der fünfköpfigen Spitzengruppe auf und konnte nach einer Tempoverschärfung der beiden favorisierten Läufer noch am ehesten den Anschluss halten und seinen dritten Platz in der Gesamtwertung in 35:50 Minuten bis zum Ziel verteidigen. Zusätzlich sprang für ihn ein zweiter Rang in der M30-Kategorie heraus.

Auch im Rahmenprogramm über 2,3 Kilometer gab es aus LC-Sicht sehr erfreuliche Ergebnisse. Henrike Henkenmeier lief in der W12 in 8:07 Minuten mit einer Sekunde Rückstand auf Platz 2, während Johanna Seiler in 8:19 Minuten in der W13 den dritten Platz erreichte. Für Luca Fraune bedeuteten 7:50 Minuten den geteilten fünften Rang in der M13.