Montag, 02. August 2021

Tatjana Pinto für Olympia nominiert

Road to Tokyo: Tatjana Pinto für Olympia nominiert

LC-Sprint-Ass Tatjana Pinto wurde für die Olympischen Spiele in Tokio nominiert.

Nachdem Tatjana Pinto mit 11,09 Sekunden bereits 2019 die geforderte Norm (11,15 Sekunden) über 100 Meter für Olympia unterboten hatte und kürzlich in Regensburg den nötigen Leistungsnachweis (11,25 Sekunden) erbrachte, drehte sie kurze Zeit später noch einmal voll auf – Bereits bei der „Road to Tokyo Vol. II“ in Mannheim lief Pinto mit 11,15 Sekunden exakt die Olympianorm und steigerte beim „True Athletes Classics“-Meeting in Leverkusen in einem lockeren Rennen bereits im Vorlauf ihre Saisonbestzeit auf wahnsinnige 11,10 Sekunden und bestätigte damit erneut die Olympianorm und platzierte sich mit Meetingsrekord auf Platz eins der Deutschen Jahresbestenliste. Im Finale konnte sie ihre Form mit schnellen 11,18 Sekunden bestätigen und sicherte sich den Sieg.

Der Deutsche Olympische Sportbund nominierte Pinto nun sowohl über die 100 Meter als auch für die 4×100 Meter Staffel. Für Pinto sind die diesjährigen Olympischen Spiele in Tokio nach London 2012 und Rio 2016 bereits ihre dritten.