Donnerstag, 20. Juni 2019

LC-Nachwuchs stark in Recklinghausen

Für einige Nachwuchsathleten ging es am Pfingstmontag zum 42. Hohenhorst-Meeting in Recklinghausen. Vorwiegend gute Bedingungen ermöglichten diverse Bestleistungen.

So konnte W14-Athletin Ella Lapsien ihre Bestzeit über die 80 Meter Hürden ein weiteres Mal steigern – sie erreichte das Ziel nach 12,82 Sekunden und sicherte sich so den zweiten Platz. Auch über die 100 Meter konnte sie ihre bisherige Bestmarke unterbieten: Im Vorlauf qualifizierte sie sich mit 13,38 Sekunden für das Finale, in dem sie den fünften Platz belegte. 

Auch für Charlotte Kiesner (W15) fiel im Vorlauf mit 13,29 Sekunden eine Bestzeit, mit der sie sich ebenfalls für das Finale qualifizierte, in dem sie den fünften Platz belegte. 

Chantal Volmari verzichtete nach ihrem 100 Meter Vorlauf (13,29 Sekunden) auf ihren Endlauf in der U18, um sich auf den anstehenden Weitsprung-Wettbewerb konzentrieren zu können. Mit 5,02 Metern belegte sie in der Konkurrenz den zweiten Platz. 

In der männlichen Jugend U18 konnte sich Jonas Menze nach nicht ganz nach Plan verlaufenen 100 Metern besonders über eine neue 200 Meter Bestzeit von 24,32 Sekunden freuen.

V.l. Ella Lapsien und Charlotte Kiesner hatten nach tollen neuen Bestleistungen Grund zum Strahlen