Donnerstag, 20. Juni 2019

Büthe mit erfolgreichem 10-Kampf Debüt

Erfolgreich ihr Zehnkampf-Debüt gemeistert.
v.l. Paul Meier, Sebastian Stellte und Simon Büthe

Nach erfolgreichem Einstieg in die Sommersaison durch tolle Einzelstarts, konnte Simon Büthe nun beim Internationale Junioren -Mehrkampf- Meeting in Filderstadt seinen ersten erfolgreichen 10-Kampf bestreiten. Auch Sebastian Stellte und Paul Meier waren gemeinsam mit Büthe am Start. 

Durchweg warmes Wetter boten optimale Bedingungen für das Mehrkampfwochenende am 1.+2. Juni in Filderstadt. Simon Büthe zeigte sich wie erwartet stark aber mit Luft nach oben. Am Ende von zwei Wettkampftagen gab es für den Athleten von Wladimir Diesendorf im Feld von Deutschlands besten Nachwuchsmehrkämpfern den vierte Platz mit 6384 Punkten.  

Der Wettkampf war gespickt durch Höhen und Tiefen. Der Einstieg in den ersten Wettkampftag erfolgte mit 11,60 Sekunden über die 100 Meter eher holprig. Auch in den folgenden Disziplinen Weitsprung (6,31m), Kugelstoßen (13,72m) blieb Büthe unter seinen Möglichkeiten. Im Hochsprung zeigte er dann was wirklich in ihm steckt und flog über 1,94 Meter. Das bedeutete neue persönliche Bestleistung und den zwischenzeitlichen dritten Platz in der Gesamtwertung. Der tagesabschließende 400 Meter Lauf passte in den Verlauf der ersten drei Disziplinen. „Die Zeit von 55,58 Sekunden zeigten, dass er noch mehr Erfahrungen im Mehrkampf sammeln muss“ resümierte Trainer Diesendorf nach dem ersten Wettkampftag. 

In den zweiten Tag fand Büthe einen besseren Einstieg und konnte über die 110-Meter-Hürden (15,56sec) und im Diskuswurf (31,70m) starke Leistungen zeigten. Nach einem soliden Stabhochsprung mit übersprungenen 3,70 Meter zeigte er dann im Speerwurf seine Klasse und konnte sich mit geworfenen 56,82 Metern den Disziplinsieg sichern. Den abschließenden 1500 Meter Lauf beendete er in 5:19,32 Sekunden. „Auch hier ist er zu vorsichtig angegangen, das wird sich mit der Erfahrung ändern“ so Diesendorf.

Sebastian Stellte belegte in der Gesamtwertung mit 5314 Punkten. Besonders hervorzuheben sind seine starken Leistungen im Weitsprung (6,27m) und im 110-Meter-Hürden-Sprint (15,38sec). Auch für Paul Meier war es der erste Zehnkampf, den er mit 4201 Punkten auf Rang 14 beendete. Meier steuerte wertvolle Punkte für die Mannschaftswertung bei, die das LC-Trio konnte diese vor dem TV Wattenscheid 04 gewinnen. Leider reichte es noch nicht für die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (17.+18.08/Ulm), welche jedoch bei den NRW Mehrkampfmeisterschaften in Bad Oyenhausen erneut in Angriff genommen wird. 

Ebenfalls erfolgreich unterwegs war an diesem Wochenende Katie Czok (U16) bei den Westfälischen Meisterschaften im Blockwettkampf. Im Block Sprint/Sprung belegte Czok mit 2580 Punkten Rang zwei. Hier ist vor allem ihre neue Bestleistung von 5,36 Metern im Weitsprung hervorzuheben.