Mittwoch, 17. Oktober 2018

LC Nachwuchs zeigt Klasse

Am vergangenen Samstag fanden in der Bielefelder Seidensticker Halle die OWL Meisterschaften der U14 und U16 Jahrgänge statt. Hier konnte der LC Nachwuchs mit zahlreichen Titeln, Podestplätzen und weiteren tollen Leistungen glänzen.

Robin Binger (M15) startete an diesem Samstag gleich über drei Sprintstrecken. Zunächst konnte er sich in zwei klasse Rennen über die 60 Meter (7,63sec) und die 60 Meter Hürden (9,26sec) gegen die Konkurrenz durchsetzen und so gleich zwei Mal Gold gewinnen. Über die 300 Meter musste sich Binger (39,68sec) hinter seinem Vereinskollegen Simon Büthe (38,63sec) mit Silber zufrieden geben. Mehrkämpfer Büthe dominierte zudem das Kugelstoßen und sicherte sich mit 14,02 Metern Titel Nummer zwei. Auch in der W15 ging der Titel über die 300 Meter an den LC Nachwuchs. Hier konnte Amelie Gamm in 44,27 Sekunden ihre Vereinskolleginnen Franka Schröder (46,09), Anna Salmen (47,64sec) und Luisa Brüll (47,94sec) auf die Ränge zwei, drei und vier verweisen. Franke Schröder hatte im Weitsprung einen weiteren Grund zur Freude. Mit einem Satz auf 5,17 Meter gewann sie hier deutlich. Zweite wurde Chantal Volmari (5,02m), Dritte Anna Salmen (4,93m) und Vierte Pia Lehmann (4,75m). Die Weitsprungmädels erwiesen sich an diesem Tag ebenfalls sprintstark. Pia Lehmann (8,17sec) siegte hier über die 60 Meter. Zudem standen mit Lara Brockmann (5. 8,41sec), Chantal Volmari (6. 8,44sec) und Anna Salmen (8. 8,50sec) drei weitere LC Mädels im 60 Meter Finale. Über Platz vier im Weitsprung der W14 konnte sich Charlotte Kiesner (4,59m) freuen. Ida Büssemeier sprang mit Bestleistung von 4,30 Metern auf Rang sechs. Für Lea Stornebel (W14) gab es mit 8,69 Metern ebenfalls eine neue Bestleistung und Rang vier im Kugelstoßen.

Katie Czock gewann in tollen 8,44 Sekunden den 60 Meter Sprint der W13. Silber gab es für sie zudem über die 60 Meter Hürden (10,54sec) und im Weitsprung (4,63m). Einen guten Tag erwischte auch Finn Müller (M13). Er sicherte sich über 60 Meter (8,46sec) und mit starken 10,53 Metern im Kugelstoßen gleich zwei Mal den Vize OWL Titel. Jonathan Gebauer (M12) stürmte über die 800 Meter (2:33,27min) zum Sieg und lies mit knapp sechs Sekunden Abstand seine Mitläufer keine Chance. Mit 2:42,97 Minuten konnte sich Jannis Menze in diesem Rennen über Bronze freuen. Einen weiteren Titel im 60 Meter Sprint gab es für Gesa Lutze (W12, 8,95sec). Fünfte wurde hier Carina Altmiks in 9,11 Sekunden. Sie könnte über die 60 Meter Hürden (12,88sec) sogar noch einen Platz gut machen und sich über den vierten Platz freuen. Lutze freute sich des Weiteren im Weitsprung mit 4,23 Metern über den Silberrang.

 

Weitere tolle Leistungen des Tages waren: Jonas Menze M15 (60m VL 7,88sec, 300m 5. 40,16sec), Moritz Kannenberg M14 (60m 4. 8,46sec; 300m 6. 45,72sec), Alexander Ortmann M13 (60m VL 9,05sec), Lukas Galczynski M13 (60m VL 9,52sec), Andreo Bolt M13 (800m 6. 2:56,22min, Kugel 8. 5,49m), Jannis Menze M12 (60m 6. 9,21sec) Joel Gaupt M12 (60m VL 9,93sec, Weit 6. 5,68m), Luisa Brüll (60m VL 8,79sec, 60mH 4. 10,31sec), Charlotte Kiesner W14 (60m 7. 8,86sec), Anna Carina Pott (60m 8. 8,95sec), Ida Büssemeier (60m VL 9,79sec), Maxi Bolte W14 (800m 5. 2:42,78min), Ella Lapsien (60m VL 9,13sec, Weitsprung 9. 3,99m), Carina Altmiks (800m 6. 2:53,75min, Weit 10. 3,69m), Jana Kallenberg (60mH 13,70sec, Hoch 6. 1,22m)