Mittwoch, 08. Februar 2023

Goldjunge Gebauer

Goldjunge Gebauer

Eine Meisterschaft folgt im Juni der anderen – bei den Westfälischen Meisterschaften der U18 und U20 taten es die Athletinnen und Athleten des LC Paderborn den jüngeren Jahrgängen gleich und sorgten, trotz anhaltender Hitze, am 18. und 19. Juni für zahlreiche Podestplatzierungen im Hohenhorst Stadion in Recklinghausen.
 
Zwei Starts, zweimal Gold, das war das Resümee für Lauftalent Jonathan Gebauer (U18). Über die 1.500 Meter wurde Jonathan seiner Favoritenrolle gerecht und lief in 4:07,50 Minuten zur neuen Bestzeit und zu Platz eins. Bereits am Samstag konnte Jonathan über die 3.000 Meter den ersten Titel seines Wettkampf-Wochenendes verzeichnen und blieb in 10:00,18 Minuten nur unwesentlich über der 10-Minuten-Schallgrenze. Auf dem Bronzerang landete im gleichen Rennen LC-Athlet Luis Butterwegge (U18) in 10:37,08 Minuten.
 
In der Altersklasse U20 lief Kian Thomas über die 1.500 Meter in 4:20,80 Minuten zu Silber. Ebenfalls silbernes Edelmetall gab es für Robin Binger (U20) über die 400 Meter Hürden (58,93sec), im Finale der 110 Meter Hürden gab es für ihn außerdem den sechsten Platz in 16,54 Sekunden. Für seine Trainingskameradin Katharina Trapphoff (U20) lief es über die Kurzhürden ähnlich gut, Bronze in 15,79 Sekunden. Ihre neue Bestleistung von 5,49 Metern im Weitsprung wurden außerdem mit Silber belohnt. Auf die Rundbahn ging es auch für U18-Athlet Marvin Binger (U18), der hier über die 400 Meter in 56,12 Sekunden einen guten siebten Platz verbuchen konnte.
 
Nach gewonnenem Vorlauf in der U18 (12,60sec), musste sich Gesa Lutze in einem haarscharfen Finale der Recklinghäuser Athletin Linda Beerhorst geschlagen geben. Lutze wurde hier zeitgleich mit Beerhorst tolle zweite in 12,61 Sekunden und zeigte wieder einmal wie sprintstark sie ist. Im Weitsprung gab es mit 5,30 Meter für Gesa des Weiteren Bronze. Einen guten fünften Platz über die 1.500 Meter sicherte sich Theresa Weber (U18) in 5:04,13 Minuten. Im Finale über die 100 Meter Hürden der weiblichen U18 wurde Sophie Frenzel in 16,87 Sekunden Achte.
 
Stark präsentierten sich an diesem Wochenende auch erneut die U18-Athletinnen im Wurfbereich. Romi Griese, die bereits die DM-Norm im Diskus in der Tasche hat, sicherte sich in Recklinghausen gleich zweimal Silber, zunächst im Kugelstoßen (12,10m) und auch im Diskuswurf (39,35m). In der Kugelstoßkonkurrenz wurde Katie Czok mit gestoßenen 10,97 Metern zudem Sechste. Eine neue Bestleistung gab es für Katie im Speerwurf mit 38,43 Meter was in der Gesamtwertung den vierten Platz bedeutete. Auf Platz fünf folgte, ebenfalls mit Bestleistung, Neele Berenbrinker mit geworfenen 37,37 Metern.