Mittwoch, 29. Juni 2022

Büthe und Trapphoff glänzen in Lage

Bei den NRW-Mehrkampfmeisterschaften am 21. und 22. Mai in Lage zeigten sich die Mehrkämpfer des LC-Paderborn in bester Form.

Einen perfekten Start in Tag eins erwischte Siebenkämpferin Katharina Trapphoff (U20), die, trotz über einem Meter Gegenwind, mit neuer Bestzeit von 15,59 Sekunden über die 100 Meter Hürden einstieg. Nach 1,60 Meter im Hochsprung, 9,85 Metern im Kugelstoßen und 26,37 Sekunden über die 200 Meter schloss Trapphoff Tag eins auf Rang zwei ab. Mit 5,35 Metern im Weitsprung startete die Athletin von Wladimir Diesendorf in den zweiten Wettkampftag im Carl-Heinz-Reiche-Stadion. Mit tollen 33,30 Metern im Speerwurf und soliden 2:34,78 Minuten im 800 Meter Lauf konnte Trapphoff ihre persönliche Bestleistung von 4.550 Punkten – aufgestellt bei den OWL-Mehrkampfmeisterschaften – noch einmal auf 4.616 Punkte steigern und sicherte sich hiermit den NRW-Meistertitel. Mit ihrer Leistung bestätigte Trapphoff außerdem nochmals ihre Norm für die Mehrkampf-DM Ende August (Austragungsort noch nicht bekannt).

Nach zwei Jahren Zehnkampf-Abstinenz feierte Simon Büthe (U20) in Lage ein gelungenes Mehrkampf-Comeback. Nach den ersten fünf Disziplinen (100m-11,35sec/Weitsprung-6,38m/Kugelstoßen-13,22m/Hochsprung-1,91m/400m-54,20sec) schloss Büthe den ersten Tag durchaus zufrieden hab und befand sich bereits auf Goldkurs. Diesen bestätigte das LC-Eigengewächs an Tag zwei mit 16,55 Sekunden über die 110 Meter Hürden, 33,69 Meter im Speerwurf, 3,80 Meter im Stabhochsprung, 53,51 im Diskuswurf und abschließenden 5:03,31 Minuten über die 1.500 Meter und sicherte sich mit 6.443 Punkten Gold als auch die Qualifikation für die Mehrkampf-DM. „Allgemein war es nach zwei Jahren Pause ein solider Mehrkampf. Es sind hier und da noch Punkte zu holen z.B. im Diskus, über die Hürden und im Stabhochsprung, da werden Wladimir Diesendorf und ich uns dran machen. Die DM-Quali ist erstmal sicher und jetzt heißt es sich darauf vorzubereiten“, resümiert Büthe. 

Über eine Siebenkampf-Bestleistung von 4.362 Punkten und den Bronzerang konnte sich außerdem U18-Athletin Katie Czok freuen. Ihre Stärken zeigte die Schülerin vor allem im Kugelstoßen (12,26m) und im Speerwurf (38,21m).