Dienstag, 24. Mai 2022

Butterwegge löst DM-Ticket – Saisonstart für LC-Asse geglückt

Beim vereinsinternen Bahnabend, beim Springer & Werfertag in Werl oder bei NRW-Langstreckenmeisterschaften in Rheine starteten zahlreiche LC-Athleten und – Athletinnen in die Sommersaison 2022. 

DM-Quali in der Tasche – Luis Butterwegge

Besonders erfreulich verlief der Saisoneinstand für Luis Butterwegge (U16). Der Nachwuchsläufer aus der Trainingsgruppe von Christian Scharf startete bei den NRW-Langstrecknemeisterschaften am vergangenen Samstag in Rheine über die 3.000 Meter. Taktisch klug hielt er sich in den ersten Runden am Ende der fünfköpfigen Spitzengruppe auf. Als das Tempo auf dem letzten Kilometer angezogen wurde, ging er mit und kämpfte sich bis auf Platz zwei vor. Diese Platzierung verteidigte Luis bis zum Schluß und kam mit einer tollen Zeit von 9:50,21 Minuten ins Ziel. Diese Zeit bedeutete nicht nur die NRW-Vizemeisterschaft, sondern auch die Qualifikation für die deutschen U16-Meisterschaften am 9. und 10. Juli in Bremen. Jonathan Gebauer (U18) ging ebenfalls über die 3.000 Meter an den start und sortierte sich zu Beginn am Ende eines siebenköpfigen Feldes ein. Durch eine Tempooffensive arbeitete er sich bis auf Platz drei vor und konnte diese auch ins Ziel bringen.  9:21,13 Minuten bedeuteten nicht nur Rang drei und bester westfälischer Starter in der Gesamtwertung, sondern auch persönliche Bestzeit.

Beim LC-Bahnabend am Mittwoch, 27. April gelang es der 3×800-Meter-Staffel mit Lea Weike, Nele Weike und Kea Wagemann mit der 3×800-Meter-Staffel ein DM-Ticket für die Deutschen Langstaffelmeisterschaften in Mainz am 29. Mai zu lösen. Und auch die Herren zogen nach: In der Altersklasse U23 qualifizierten sich Marc Leineke, Samuel Voderwülbecke und Julian Borgelt mit der 3×1.000-Meter-Staffel ebenfalls für das Staffel-Event in Mainz. Schnell unterwegs waren auch die Sprintdamen aus der Trainingsgruppe von Thomas Prange. Frisch aus dem Trainingslager auf  Mallorca liefen Marlene Funke, Kathrin Grenda, Alina Kuß und Lauryn Siebert in 47,81 Sekunden zur B-Norm mit der 4×100-Meter Staffel für die Deutschen Meisterschaften (23.-26.6 in Berlin). Gut in Form zeigte sich zum Einstieg auch Nachwuchssprinterin Gesa Lutze (U18), die in 12,69 Sekunden mit einer tollen neuen Bestzeit über die 100 Meter in die Saison startete.

Beim Werfer-und Springertag in Werl zeigten sich außerdem eine Gruppe von Nachwuchsathleten bereit für die Saison. Hier stand Luka Dmitrovic (U18) zwei Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen. In seinem ersten Stabhochsprungwettkampf sicherte er sich mit übersprungenen 2,50 Meter den ersten Platz.  Mit 5,03 Metern zeigte sich Luka ebenfalls im Weitsprung sprungstark und sicherte sich einen weiteren ersten Platz. Bronze gab es für ihn abschließenden Speerwurf mit 25,34 Metern. Ein weiteres mal „Gold“ ging mit geworfenen 30,83 an Olaf Bernemann (M15). Gleich drei Mal Silber sicherte sich Michel Drewes (U18) mit 1,90 Meter im Stabhochsprung, 4,88 Meter im Weitsprung und 27,18 Meter im Speerwurf. Zum Abschluss des Wettkampftages konnte Julia Pasdzior (U18) mit 8,70 Meter im Kugelstoßen einen weiteren Paderborner Erfolg in Werl feiern.