Sonntag, 28. November 2021

Unerwarter Medaillienregen bei FLVW-Crosslaufmeisterschaften für LC-Nachwuchs

Westfalenmeister mir der Mannschaft – Jannis Menze, Jonathan Gebauer & Luis Butterwege (v.l.)

Ein sehr erfreuliches Ergebnis – mit einem Titel, zwei Silber- und einer Bronzemedaillen sowie weiteren guten Platzierungen – konnte der LC-Nachwuchs bei den am 13.11. in Breckerfeld ausgetragenen FLVW-Crosslaufmeisterschaften erzielen. 

Die männliche U16-Mannschaft – bestehend aus Jonathan Gebauer, Luis Butterwegge und Jannis Menze – wurde dabei mit 10 Punkten Vorsprung vor der LG Brillux Münster westfälischer Mannschaftsmeister. 
Auf dem sehr schwierigen und glitschigem, nur aus bergauf- und -ab-Passagen bestehenden 3-Kilometer-Crosskurs, machte Jonathan Gebauer bis zum letzten Anstieg die Führungsarbeit in der Spitzengruppe des U16-Feldes. An diesem konnte sich der spätere Sieger Lukas Botius aus Oelde/ Wadersloh dann leicht absetzen und als erster die Ziellinie überqueren. Gebauer sicherte sich mit vier Sekunden Rückstand auf Boutius und fünf Sekunden Vorsprung zu Luca Grobbel vom LAC Veltins Hochsauerland die Vizemeisterschaft am Ende einer langen und erfolgreichen Saison. 
Nur vier Plätze im Gesamteinlauf der U16 und 23 Sekunden später erreichte mit Luis Butterwegge der zweite LC-Läufer das Ziel am Sportplatz in Breckerfeld. Er war das Rennen verhalten angelaufen und im weiteren Rennverlauf immer dichter an die Spitzengruppe herangelaufen. Seine Aufholjagd brachte ihn auf einen unerwarteten zweiten Platz in der M14, nur elf Sekunden hinter dem Westfälischen 800-Meter-Sieger Gutstav Lewandowski aus Bielefeld. 
Das tolle Mannschaftsergebnis rundete Jannis Menze auch dank seines kämpferischen Einsatzes auf der für ihn ungewohnt langen Strecke mit einem guten 7. Platz in der M15 und Platz 10 im Gesamteinlauf ab. 
 
„Die drei Jungs haben gezeigt, dass auch in Zukunft mit ihnen zu rechnen sein wird und wir sind uns sicher, dass dort drei gute Talente heranreifen“, gaben die Trainer Klaus Gebauer und Christian Scharf unisono zu Protokoll.
 
Ebenfalls überraschend in den Medaillenrängen fand sich Kian Thomas aus der Trainingsgruppevon Michael Krusemark bei seinem ersten Crosslauf über 4,1 Kilometer wieder. Er belegte hinter Silas Zahlten von der LG Brillux Münster und Leo Kamp (TV Mettingen) mit einem starken Rennen den dritten Rang. 
 
Knapp an einer Medaille lief Finja Berenbrinker im Rennen der U18 mit Platz vier vorbei. Es gewann Nele Sietmann von der LG Brillux Münster.
 
Im Rahmenprogramm der U14 überzeugten Johanna Seiler mit Platz sechs in der W12, Greta Bischoff mit Platz 8 in der W13 und Alena Schröder mit Platz 14 in der W13. Geimeinsam erreichten sie hinter dem LAC Veltins Hochsauerland und dem TV Wattenscheid den dritten Rang in der Mannschaftswertung.