Sonntag, 26. September 2021

Schnellster Einstieg der Karriere für Monika Zapalska

13,31 Sekunden – Zapalskas schnellster Saisoneinstieg der Karriere

Nach dem Weltmeistertitel mit der Hürden-Staffel stand für Monika Zapalska am vergangenen Samstag der Saisoneinstieg über die 100 Meter Hürden an. Beim nationalen Sportfest „Road to Tokyo“ in Mannheim präsentierte Zapalska sich exzellent mit 13,40 und 13,31 Sekunden.

Im Finale lag Zapalska lange vorn, bevor sie die achte Hürde touchierte und ganz knapp als zweite ins Ziel kam. „Darauf können wir aufbauen. Das war mein schnellster Saisoneinstieg überhaupt. Wenn ich sauber gelaufen wäre, wäre ich sicherlich nah an meine Bestzeit herangeaufen“, erklärt sie gegenüber dem Westfalen-Blatt. Zapalskas Bestzeit besteht bereits seit 2016 – 13,21 Sekunden.

Der Wettkampf stellte den Start der neuen „Racing League“ dar, bei der durch Top-Platzierungen bei weiteren Wettkämpfen in Weinheim und Regensburg Punkte gesammelt werden können, bis im Finale in Wetzlar schließlich die Gesamtsieger ausgemacht werden.

Ebenfalls für den LC am Start war U23-Athlet Marcel Holz über die 400 Meter. Auf Bahn eins zeigte er eine enorm starke Leistung und pulverisierte seine Bestzeit – die neue Marke steht nun bei 50,17 Sekunden über die Stadionrunde.