Donnerstag, 15. April 2021

Sportinternat Paderborn begrüß Cynthia Kwofie

LC-Nachwuchskoordinator André Meyer begrüßt Cynthia Kwofie beim Einzug in das Sportinternat.

Das von der Forum Paderborner Spitzensport gGmbH getragene und von der Stiftung Westfalen geförderte Sportinternat Paderborn beheimatet zahlreiche Nachwuchstalente der Paderborner Spitzensportvereine. Seit diesem Wochenende ist auch Cynthia Kwofie Teil der Sportinternat-Community, die seit dem 1. Januar neues Mitglied des LC Paderborn ist nicht nur in der Leichtathletik als Sprinterin, sondern auch im Eiskanal als Bob-Athletin Erfolge feiert.  

Die Vizemeisterin der Deutschen Jugend Hallenmeisterschaft 2019, die ihre neue Trainingsstätte im Paderborner Ahorn-Sportpark findet und sich hier der Trainingsgruppe rund um Sprinttrainer Thomas Prange anschließen wird, weißt mit  24,01 Sekunden über die 200 Meter und 11,93 Sekunden über die 100 Meter bereits beachtliche Bestzeiten vor, doch sieht selbst noch Luft nach oben: „Ich verspreche mir, dass ich viel besser werde als vorher, vor allem nach der langen Pause und den ganzen Verletzungen, die ich hatte. Mein Ziel sind die Deutschen Meisterschaften und abhängig von Corona natürlich auch eine internationale Teilnahme – das wäre für das erste Jahr U23 schon ziemlich cool. […]“

Gemeinsam mit Bob-Pilotin Lisa Buckwitz konnte Kwofie, die in diesem Jahr mit Fachabitur ihre schulische Laufbahn beendete, bereits in ihrer ersten Saison mit dem Deutschen Bobverband zahlreiche Erfolge im wahrsten Sinne des Wortes einfahren. Dazu gehörten der Europacup-Sieg beim Rennen in Innsbruck, der zweite Platz bei der Juniorenweltmeisterschaft in St. Moritz, welcher das Duo zum Start an Weltcuprennen berechtigte. Am Ende der langen Bobsaison standen Buckwitz und Kwofie zudem in der Gesamtwertung des Europacups auf Rang eins. „Mein Ziel im Bob ist es im nächsten Jahr die Winterolympiade fahren zu können. Thomas kennt sich ja sowohl im Sprint als auch im Bob gut aus und deswegen bin ich sehr zuversichtlich. […]“

Das Sportinternat Paderborn bietet neben dem regulären Internatsplatz auch Leistungssportlern, die ihren Schulabschluss bereits erreicht haben und volljährig sind, einen sogenannten „Übergangsplatz“ an, welcher der letzte Schritt in die Verselbstständigung bedeutet. Solch einen Platz wird Cynthia beziehen. Der Internatsleiter Matthias Hellmig zeigt sich voller Vorfreude: „Die Anzahl der Leistungssport-orientierten Mädchen im Sportinternat wächst stetig. Wir freuen uns, mit Cynthia eine absolute Topathletin in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Wir wollen ihr, neben einer perfekten Kombination von Sport und Privatleben, das nötige Handwerkszeug mitgeben, um den Fokus auch auf den Plan B zu richten.“

„Cynthia ist ein Multitalent und wird sowohl auf der Tartanbahn als auch im Eiskanal erfolgreich sein. Das Leben im Sportinternat in absoluter Nähe zur Trainingsstätte im Ahorn-Sportpart ist eine optimale Ausgangslage für eine erfolgreiche Zukunft“, äußert Ines Wäntig, Sportliche Leitung des LC Paderborn. „Wir freuen uns mit Cynthia Kwofie, neben Marvin Orthmann, jetzt auch die erste weibliche LC Athletin im Paderborner Sportinternat unterbringen zu können. Ich hoffe Cynthia wird sich nach ihrer erfreulichen ersten Bobsaison in Paderborn gut einleben. Man darf durchaus gespannt sein, wie sie in die Freiluftsaison 2021 starten wird. Die Rahmenbedingungen für ihre sportliche und persönliche Weiterentwicklung sind hier sehr gut“, ergänzt LC-Nachwuchskoordinator André Meyer.

Kwofie selbst verspricht sich vom Einzug in das Sportinternat Paderborn, dass sie zu ihrer alten Topform zurückfindet. „Ich hoffe das ich mich in der neuen Umgebung schnell einlebe“, ergänzt die Athletin.