Sonntag, 26. September 2021

Starker Auftritt der LC-Sprinter

Am Sonntag präsentierten sich die Top-Athleten des LC Paderborn stark beim 4. PSD Bank Indoor Meeting in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle. Der als „Bronze Meeting“ zur World Athletics Indoor Tour gehörige Wettkampf fand aufgrund der aktuellen Situation ohne Zuschauer und unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzeptes statt.

Schnellster Saisoneinstieg ihrer Karriere für Keshia Kwadwo

Bei dem schnellsten Saisoneinstieg ihrer Karriere hatte Top-Sprinterin Keshia Kwadwo bereits im Vorlauf 7,36 Sekunden über die 60 Meter zu verbuchen. Im Finale konnte sie diese Zeit, die nur zwei hundertstel Sekunden über ihrer persönlichen Bestzeit liegt, bestätigen. „Ich bin super zufrieden und hätte nicht gedacht, dass ich so schnell in die Saison einsteigen kann. Gerade, weil ich im Dezember durch einen Krankenhausaufenthalt zwei Wochen im Training verloren habe, bin ich wirklich froh, jetzt so gut gelaufen zu sein“ resümiert Kwadwo.

 

Marvin Orthmann behauptet sich in starkem Feld

U20-Sprinter Marvin Orthmann, der sich bei diesem Meeting der starken nationalen und internationalen Konkurrenz im Feld der Männer stellte, zog nach etwas Verunsicherung durch zwei Startabbrüche schließlich im dritten Anlauf mit schnellen 6,80 Sekunden in das Finale ein. Hiermit konnte er seine erst zwei Wochen alte Bestzeit (6,77 Sekunden) bestätigen. Im Finale belegte er mit 6,90 Sekunden Rang sechs. „Ich habe mich gut gefühlt, allerdings war mir auch bewusst, dass ich mich in diesem starken Feld bei den Männern erst einmal eingewöhnen muss, um die nötige Lockerheit zu bekommen. Mit meinen Leistungen bin ich sehr zufrieden – ich konnte meine Leistung bestätigen und habe wichtige Erfahrungen gesammelt. Ich blicke jetzt gespannt auf die 100 Meter im Sommer“, so Orthmann nach dem Wettkampf.

 

Monika Zapalska steigert Saisonbestzeit über die Hürden

Hürdensprinterin Monika Zapalska, die ebenfalls bereits vor zwei Wochen in Leverkusen in die Hallensaison eingestiegen war, konnte ihre Saisonbestzeit im Einlagelauf auf 8,32 Sekunden steigern. Im Finale konnte auch sie diese Zeit bestätigen und sicherte sich damit Rang zwei über die 60 Meter Hürden und liegt somit auf Platz zwei der aktuellen Deutschen Bestenliste.

Peter Emelieze, der mit 6,61 Sekunden den bisherigen Meetingrekord über die 60 Meter hielt, stieg in Dortmund mit 6,89 Sekunden in diese Hallensaison ein.

Bereits am Freitag konnte Yasmin Kwadwo beim ISTAF Indoor Meeting in Berlin ihre Saisonbestzeit auf 7,31 Sekunden steigern.