Freitag, 19. Juli 2019

Läufer-Duo bei U16 DM

Wenn sich am kommenden Wochenende die besten Deutschen U16 Athleten in Bremen untereinander messen, mischen mit Finja Berenbrinker (TSV Schloß Neuhaus) und Finia Petter (LC Paderborn) zwei Athletinnen aus dem Kreis Paderborn kräftig mit. Beide Athletinnen aus der Trainingsgruppe von Tim Rabe (LC Paderborn) erfüllten im Sommer souverän die notwendigen Normen und qualifizierten sich somit für das Finale über 3000m am Samstagnachmittag.

„Auf Grund der großen Anzahl von 43 Normerfüllerinnen wird es dieses Jahr aller Voraussicht nach gleich zwei gleichberechtigte Läufe über die 3000m geben“, so LC Trainer Rabe, der mit gutem Gefühl auf in der Vergangenheit sehr erfolgreiche U16 Meisterschaften in Bremen zurückblickt. Dieses Jahr wird Finia Petter mit ihrer Qualifikationszeit von 11:20,80 im langsameren der beiden Finalläufe wertvolle Erfahrungen bei ihren Deutschen Meisterschaften sammeln können. „Ihr Saisonziel hat sie mit der Qualifikation bereits erreicht, so kann sie am Samstag befreit auflaufen und eine neue Bestleistung anstreben“, so ihr Trainer.

Unklar hingegen ist der Lauf in welchem sich Finja Berenbrinker wiederfinden wird. Die Hövelhoferin, die dieses Jahr schon drei verschiedene DM Normen unterbieten konnte, sich aber für die 3000 Meter entschieden hat, findet sich mit ihrer Zeit von 11:02,01 Minuten genau in der Mitte der Meldeliste wieder. „Finja hat sich in den letzten Wochen noch mal stark verbessert und gehört vom Leistungsvermögen eindeutig in den schnelleren der beiden Läufe. Sollte sie jedoch im langsameren Lauf starten, so sind wir aber bestens darauf vorbereitet“, so LC Trainer Rabe, der seiner Athletin durchaus eine deutliche Leistungssteigerung zutraut.

Man darf also gespannt ob sich die Erfolgsgeschichte Paderborner Läuferinnen bei U16 Meisterschaften auch in diesem Jahr in Bremen fortsetzt.

Finja Berenbrinker (714) auf dem Weg zur 1500 Meter Hindernis Norm in Zeven vor wenigen Wochen