Mittwoch, 17. Oktober 2018

Pokalsieg für den Kreis Paderborn

Zum Ende der Leichtathletik Sommersaison wurde im Paderborner Ahorn-Sportpark der stärkste Leichtathletik-Kreis Ostwestfalens ermittelt. Hierzu starteten Jugendliche der Altersklassen U12/14 und U16 aus den Kreisen Bielefeld, Gütersloh, Minden, Lippe, Herford und Paderborn. Der Paderborner Nachwuchs aus den Vereinen LC Paderborn, TSV Schloß Neuhaus und VfB Salzkotten sicherte sich mit einem jungen Team und dem Heimvorteil etwas überraschend den Sieg.

Das Wetter spielte am Tag der deutschen Einheit durchaus mit und trug zu einem schönen Saisonabschluss bei. Zu den fleißigsten Punktesammlern gehörten die Athletinnen und Athleten der U12 Jahrgänge. Vor allem Freya Brökling mit einem zweiten Platz im Hochsprung (1,18m) und zwei Goldrängen im Weitsprung (4,26m) sowie beim Ballwurf (38m), trug wesentlich zum Punktekonto des Kreis Paderborn bei. Mit einem ersten Platz im Hochsprung (1,30m), einem zweiten Platz im Ballwurf (44,50m) und einem dritten Platz um Weitsprung (3,97m) war es Olaf Bernemann, der ebenfalls vielseitig überzeugen konnte.

Zum Abschluss liefen Lina-Marie Rech, Alena Schröder, Lina-Marie Müller und Freya Brökling mit der 4x50m Staffel in 30,12sek. zu Gold. In der Altersklasse der U14 überzeugte Mehrkampf-Nachwuchstalent Katie Czok mit klasse Leistungen im Hochsprung (1,42m) und Weitsprung (4,77m). Leider viel die ebenfalls sprintstarke Katie nach dem Weitsprung verletzungsbedingt für die 4x75m Staffel aus. Hier waren es Ella Lapsien, Oda Brökling, Charlotte Liekenbröker und Romi Griese die zu einem tollen dritten Platz sprinteten. Griese steuerte zudem, mit gleich zweimal Gold, im Kugelstoßen (8,88m) und Ballwurf (43,50m) wichtige Punkte für den Kreis Paderborn hinzu

Der U16 Nachwuchs zeigte sich an diesem Tag besonders Wurfstark. So sicherten Paul Meier mit einem zweiten Platz im Kugelstoßen (10,98m) und einem starken ersten Platz im Speerwurf (44,55m) zahlreiche Punkte. Hinzukamen wichtige Punkte von Luisa Brüll, welche ebenfalls das Speerwerfen mit 31,90 Metern für sich entscheiden konnte. Insgesamt ein ausgeglichenes Team auf hohem Niveau, das zeigte sich dann bei den Staffeln die beide mit Silber belohnt wurden.

Durch die kräftigen Punktesammler aus allen Jahrgängen konnte man sich im Team Paderborn am Ende gemeinsam über 273 erkämpfte Punkte und den Sieg des Kreisvergleichskampfes OWL freuen. Auf Rang zwei landete der Kreis Herford mit 267 Punkten vor Bielefeld mit 244 Punkten. Minden-Lübbecke gab die rote Laterne ab und sicherte sich mit 215 Punkten den vierten Platz, mit 201 Punkten wurde der Kreis Lippe fünfter und Höxter erreichte 180 Punkte, der Kreis Gütersloh nahm in diesem Jahr nicht teil.

Neben den schon genannten Athleten haben auch die folgenden Teilnehmer tolle Leistungen gezeigt und wesentlich zum Erfolg des Teams beigetragen: Jonas Menze, Jonas Mathews, Justus Osterlau, Tim Düchting, Charlotte Klesner, Chantal Volmari, Finja Berenbrinker, Edda Reis, Jana Hustadt, Ida Büssemeier, Marvin Binger, Jan Scholz, Jannis Menze, Luca Düchting, Hendrik Schallner, Jana Hoppe, Henrike Bohne, Neil Spehr, Luis Butterwege, Johannes Mühlenhoff, Anna-Katrin Werres und Franziska Reis.