Montag, 17. Dezember 2018

LC-Nachwuchs stark in Blomberg

Bei den OWL-Meisterschaften der U16 am vergangenen Sonntag wusste der LC-Nachwuchs zu überzeugen. Zahlreiche Meistertitel, Podestplatzierungen und weitere tolle Leistungen zeigten die Athleten und Athletinnen der W/M 12 bis W/M 15.

Einen herausragenden Tag hatte Franka Schröder erwischt. Die junge Athletin von Trainer Wladimir Diesendorf deklassierte ihre Konkurrenz im Weitsprung der W15. Sie sprang mit 5,41 Metern deutlich zur neuen Bestleistung und Gold. Bronze ging hier ebenfalls mit Bestleistung an Chantal Volmari (5,06m). Den zweiten Titel gab es für Schröder gemeinsam mit Anna Salmen, Pia Lehmann und Chantal Volmari in der 4×100-Meter-Staffel. Hier siegte das Quartett mit zwei Sekunden Abstand zur Konkurrenz in  51,42 Sekunden.

Amelie Gamm (W15) zeigte sich erneut stark über die  300 Meter. Hier konnte sie sich in 43,62 Sekunden den Titel sichern. Dritte wurde Anna Salmen in 45,55 Sekunden (PB). Paula Weber (W15, 49,71sec) und Jonas Menze (M15, 45,88sec) liefen jeweils zu Gold über 300-Meter-Hürden. Edda Reis (W15) konnte sich über ihren 800-Meter-Titel in 2:29,84 Minuten freuen. Eine Klasse Zeit sprintete Pia Lehmann über 100 Meter. Die Athletin von Michael Gaentzsch sicherte sich in 12,91 Sekunden (PB) den ersten Platz. Über Bronze freute sich erneut Chantal Volmari (13,31sec). Über 3000 Meter gab es Silber für Tim Satzinger (M14) in 12:02,11 Minuten. Ebenfalls Silber gab es für Charlotte Klesner (W14) im Weitsprung (4,67m).

Wurfstark zeigte sich Luisa Brüll (W14) im Speerwurf. Sie siegte mit neuer Bestweite von 34,24 Metern. Dritte wurde hier Jana Husladl (26,48m). Großen Wurfpotential zeigte Finn Müller (M13). Zunächst gab es Silber im Kugelstoßen (10,29m), worauf Gold im Ballwurf mit tollen 48 Metern folgte. Für Katie Czok (W13) gab es den OWL-Titel im 75-Meter-Sprint (10,44sec). Ein toller Doppelschlag gelang Jonathan Gebauer (M12). Er sicherte sich sowohl Gold über die 800 Meter (2:22,71min), als auch über die 2000 Meter (7:07,18min). In der W13 erreichte Ella Lapsien Bronze im Ballwurf (36m). Silber gab es für Gesa Lutze (W12) über 75 Meter (10,81sec). Gemeinsam mit Leonie Tiggesmeier und Julia Pasdizor liefen Ella und Gesa zu Bronze mit der 4×75-Meter-Staffel der wU14. Des Weiteren gab es Bronze für Jana Kallenberg (W12) im Speerwurf mit 16,30 Metern. Ebenfalls Bronze sicherte sich Olaf Bernemann im Hochsprung mit übersprungenen 1,32 Metern.

Weitere toll Leistungen zeigen an diesem Tag: Jan Scholz, Tamara Spenner, Milla Seibert, Franziska Weiß, Ida Büssemeier, Sophie Frenzel, Jana Kallenberg, Moritz Kannenberg, Lina-Marie Rech, Franziska Reis und Maxi Bolte.