Samstag, 21. April 2018

4x Edelmetall für LC Nachwuchs

Am vergangenen Wochenende startete der LC Nachwuchs mit Heimvorteil bei den Westfälischen Meisterschaften der U16 im Paderborner Ahorn Sportpark. Zu verbuchen gab es einen Goldrang, doch es schien als ob Silber die Farbe des Tages war.

Für den goldenen Momemt des Tages sorge Amelie Gamm (W15) über 300 Meter. In einem couragierten Rennen konnte sie mit 43,16 Sekunden eine neue Bestzeit aufstellen und die favourisierte Miriam Doligkeit (SV Eintracht Hamm) hinter sich lassen.

In der Altersklasse W15 konnte sich Mehrkämpferin Franka Schröder über Silber im Weitsprung freuen. Die Athletin von Wladimir Diesendorf lag bis zum letzten Versuch mit 5,25 Metern auf Rang vier. Mit einem tollen letzten Versuch von 5,37 Metern stellte Schröder eine neue Bestweite auf und katapultierte sich auf Rang zwei. Weitere Bstleistungen gab es für sie über 60 Meter (8,26sec) und über 300 Meter (45,91sec 6.)

Einen ebenso vollen Wettkampftag hatte ihr Trainingskollege Robin Binger (M15). Im Endlauf der 60 Meter gab es für ihn in 7,65 Sekunden Rang vier. Besser lief es dann über die 60 Meter Hürden. Hier stellte Binger im Vorlauf eine super Bestleistung von 9,05 Sekunden auf, womit der Grundstein für eine Medaille gelegt war, doch zunächst ging es in die 300 Meter Läufe. Auch hier lief er in 38,22 Sekunden Bestzeit und sicherte sich seine erste Silbermedaille des Tages. Eine weitere folgte dann im 60 Meter Hürden Endlauf. Nur 25 Minuten nach dem 300 Meter Lauf, lief er hier in 9,23 Sekunden ebenfalls zu Silber.

In den schon eben genannten 300 Meter Zeitendläufen der W15 wurde Luisa Brüll achte in glatten 48,00 Sekunden. Weitere Finalteilnahmen gab es über die 60 Meter der W15 durch Lara Brockmann (5. 8,26sec) und Chantal Volmari (13. 8,43sec)

Des Weiteren brachten auch Moritz Kannenberg, Anna Salmen, Charlotte Kiesner und Paula Weber tolle Leistungen.