Sonntag, 26. September 2021

Westphal Deutscher Meister

Bei den 17. Deutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten in Bad Oeynhausen holte sich Gerd Westphal vom LC Paderborn in der Altersklasse M50 den Titel des Deutschen Meister.

2014_06_22_DMSeniorenMehrkapf_GerdWestphal

(v.l.) Gerd Westphal (LC Paderborn), Lutz Naschke (Weßenseer SV, Rüdiger Wagner (LG Neiße) (Foto: privat)

Schon zu Beginn bei den 200m lief er in 26,01 Sekunden so schnell, wie schon lange nicht mehr. Das bedeutete nach der ersten Disziplin Rang 3. Aber schon beim Speerwerfen holte er sich mit 43,55 Meter die Führung im Gesamtklassement und gab diese bis zum Schluss nicht mehr her. Im Weitsprung landete er bei 5,46 Metern und der Diskus flog auf exakt 33,00 Meter. Im abschließenden 1500m-Rennen kontrollierte er von Beginn an die Konkurrenz und lief schließlich als erster in 5:18,63 Minuten ins Ziel. Überglücklich konnte er sich in seinem ersten Wettkampf in seiner neuen Altersklasse gleich die Goldmedaille sichern.

Michael Striewe (LC Paderborn) hatte wieder einmal Pech. Seine Hoffnungen auf eine Medaille in der Altersklasse M40 musste er nach dem 200m-Lauf begraben, weil er den Lauf verletzungsbedingt abbrechen musste. Bis dahin lag er mit sehr guten Leistungen mit vorne dabei: im Weitsprung sprang er gute 5,40 Meter und überzeugte auch im Speerwerfen mit 46,10 Metern. Trotz der Verletzung  kämpfte er sich noch durch die letzten beiden Disziplinen und brachte für das Gesamtergebnis Platz 9  und für die Mannschaft 2063 Punkte ein. Leider reichte es aber so für die Mannschaft nur zu Platz 5.

Mit 2256 Punkten sicherte sich Herbert Brand (LC Paderborn) Platz 10 in der M65. Allerdings kämpfte er mit muskulären Problemen. Dennoch lief er die 200m in guten 29,52 Sekunden. Anschließend ließ er den Diskus auf 24,23 Meter fliegen. Im Weitsprung konnte er leider nicht voll angreifen und musste hier mit 4,22 Meter zufrieden sein. 27,33 Meter mit dem Speer und 6:33,90 Minuten rundeten sein Ergebnis ab, mit dem er alles in allem zufrieden war.

Platz 16 in der Altersklasse M45 ging mit 2550 Punkten an Dietmar Pott (LC Paderborn). Er überzeugte vor allem mit 5,01 Metern im Weitsprung und 27,34 Sekunden über 200m. Es folgten 26,23 Meter im Diskuswerfen und gute 35,76 Meter mit dem Speer. 5:48,90 Minuten über 1500 Meter war der Lohn für ein beherztes Rennen.

In der gleichen Altersklasse holte sich Andreas Riedel (2285 Punkte) Platz 19. Der Speerwurfspezialist und Wurftrainer des LC Paderborn trat vor allem für die Mannschaftswertung an und holte so wertvolle Punkte. Seine besten Leistungen holte er dementsprechend im Speerwerfen (43,71 Meter) und beim Diskuswerfen (29,12 Meter). Aber auch die ungewohnten Disziplinen Weitsprung (4,13 Meter), 200m (30,13 Sekunden) und 1500m (6:04,54 Minuten) meisterte er mit Bravour.