Sonntag, 26. September 2021

Karasch kontert im Letzen

Deutscher Vize Hochschulmeister im Speerwerfen

 

 

Siegerehrung: Deutscher Hochschulmeisterschaft Speer     (von links) Andre Karasch, Andreas Hofmann, Antoine Wagner

Siegerehrung: Deutscher Hochschulmeisterschaft Speer
(von links) Andre Karasch, Andreas Hofmann, Antoine Wagner

Kassel. Der Zehnkämpfer Andre Karasch hat die Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) zum Warmwerfen genutzt. Christi Himmelfahrt hatten sich bei nass kalter Witterung die Leichtathletik-Fans, mit Decken ausgerüstet, im Auestadion in Kassel niedergelassen, um sich spannende Wettkämpfe der DHM-Leichtathletik mit 400 Sportlerinnen und Sportlern anzusehen. Bei den Männern wurden 16 Deutsche Hochschulmeistertitel vergeben und bei den Frauen standen 15 Wertungen an.

Beim Speerwerfen der Männer stellen sich 15 Teilnehmer der Herausforderung, wer ist wohl in Deutschland unter den Studenten der Beste Speerwerfer. Zum ersten Mal startet der Zehnkämpfer Karasch für die Uni Paderborn in einer Disziplin. Wie er feststellt ist die Konkurrenz groß. Auch Andreas Hofmann, ein 80m Werfer, ist mit am Start. Die Bedingungen sind mit 10-12 Grad nicht gerade optimal. Karasch wirft sich langsam warm und erreicht den Endkampf. Nach dem 5. Durchgang liegt er noch auf Platz vier mit 59,14m. Er behält Nerven und kontert bei seinem allerletzten Versuch mit einem Wurf von 62,26m und eroberte sich somit den 2. Platz. Sein Kommentar: „Das war mein erster 60 Meter Wurf, 2 Meter über Bestleistung. Der erste Zehnkampf kann kommen“.